PZP-InfoKonzepteTechnikProjekteDownloadKontakt
DeutschEnglisch
 

GEOPHYSIKALISCHE PROSPEKTION IN DER ARCHÄOLOGIE, ARCHÄOLOGISCHE PROSPEKTION, ARCHÄOLOGISCHE GUTACHTEN, DENKMALFACHLICHE BEITRÄGE UND ARCHÄOLOGISCHE VORUNTERSUCHUNGEN

ZERSTÖRUNGSFREIE UNTERSUCHUNGEN AN ARCHÄOLOGISCHEN FUNDSTELLEN FÜR DENKMALPFLEGE, FORSCHUNG UND PLANUNGSSICHERHEIT BEI BAUVORHABEN - GEOPHYSIK IM RHEIN-MAIN-GEBIET UND DARÜBER HINAUS

- MAGNETIK - ELEKTRIK - BODENRADAR (GPR) - OBERFLÄCHENPROSPEKTION -

 

Herzlich Willkommen auf den

Internetseiten der Firma

Posselt & Zickgraf Prospektionen GbR

 

Ihrem Partner bei geophysikalischen Untersuchungen

an archäologischen Fundstellen.

Ob in der Denkmalpflege, der Forschung oder für Planungssicherheit bei Bauvorhaben, wir sind der richtige Ansprechpartner für zerstörungsfreie Detektion archäologischer Befunde.

Die Posselt & Zickgraf Prospektionen GbR ist ein weltweit tätiges, modernes archäologisches Dienstleistungsunternehmen und seit mehr als 15 Jahren ein zuverlässiger wissenschaftlicher Partner bei über 500 Projekten im In- u. Ausland.

02.03.2016

Vom digitalen Geländemodell bis zur Geländebegehung - denkmalfachliche Beiträge und archäologische Fachgutachten für die Windparkplanung in Hessen - Start der neuen Webpräsenz www.denkmallandschaft.de

In Planungsverfahren zur Errichtung von Windparks werden alle Schutzgüter berücksichtigt, um den Eingriff in den Naturraum oder den Lebensraum des Menschen so gering wie möglich zu halten. Zur Erfassung archäologischer Kulturgüter bzw. Bodendenkmäler, wie z.B. Grabhügel, Ringwälle oder Altfluren wurden von der Posselt & Zickgraf Prospektionen GbR in 2015 zahlreiche umfangreiche Fachbeiträge fertiggestellt, um die Bodendenkmäler im jeweiligen Planungsgebiet zu dokumentieren. Diese Projekte wurden im Rahmen von Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP) und insbesondere im Zuge von Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) durchgeführt.   Auf der Basis digitaler Geländemodelle (LiDAR-Daten) ließen sich Geländemerkmale, als letzte Relikte anthropogener Strukturen (z. B. Grabhügel) durch verschiedene Beleuchtungsrichtungen und durch diverse Filterverfahren sichtbar machen. Die archäologische Auswertung dieser Daten ermöglicht vor allem in Waldgebiete[mehr]

Kategorie: kurz vorgestellt

22.01.2016

Seit mehr als 10 Jahren auf den Spuren der keltischen Salzgewinnung - Magnetometerprospektionen im Seilletal im Rahmen des Projektes „Le Briquetage de la Seille“ Depuis plus de 10 ans sur les traces de l'extraction du sel Celtic - Magnétomètre prospection

Depuis 2001, un programme de recherches pluridisciplinaires est conduit sous la direction du Département d’Archéologie celtique et gauloise du Musée d’Archéologie nationale de Saint-Germain-en-Laye. Une nouvelle phase de recherches a débuté en 2014. Les fouilles portent sur un atelier de sauniers celtiques du  VIe siècle av. J.-C. situé à Marsal (Moselle). Les recherches de terrain sont menées dans le cadre d’un chantier-école international encadré par une équipe de chercheurs professionnels et de doctorants. Basierend auf den Resultaten geophysikalischer Fernerkundung sowie den Ergebnissen von Feldbegehungen wurden von der PZP GbR von 2002 bis 2015 auf zahlreichen Arealen detaillierte Magnetometerprospektionen auf einer Gesamtfläche von mehr als einem Quadratkilometer durchgeführt. Im Sommer 2015 wurden, in Ergänzung zu den bisherigen Messungen, im Umfeld von Marsal diverse Areale mittels Magnetometerprospektion untersucht. Die flächendeckenden Surveys ermöglichen nicht nur die[mehr]

Kategorie: kurz vorgestellt

14.12.2015

Antike Stadtanlage Elea / Velia im Focus der Forschung – Geophysikalische Prospektion in Kampanien

Elea wurde um 540 von phokäischen Griechen gegründet, wurde 89/88 v. Chr. unter dem Namen Velia zum Municipium erhoben und wahrscheinlich im 9. Jahrhundert n. Chr. aufgegeben. Der Platz wird seit vielen Jahren von Frau Prof. Verena Gassner (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) und ihrem Team intensiv untersucht.   Mittlerweile haben sich die Forschungen der bisher weniger beachteten Oststadt zugewandt. Mit dem Ziel, die urbanistische Organisation des Gebiets zu erfassen, wobei zum einen das Straßenraster und zum anderen die Nutzung des Gebietes im Focus steht, wurden im September 2015 größere Areale mittels Magnetometer und Bodenradar untersucht. Obwohl die Daten noch ausgewertet und interpretiert werden, ist jetzt schon klar, dass die Prospektion hervorragende Ergebnisse liefert, die wesentlich zu Beantwortung der Eingangs gestellten Fragen beitragen können.     Herzlichen Dank an alle Beteiligten für ihre vielfältige Unterstützung und Hilfe. Wir d[mehr]

Kategorie: kurz vorgestellt

Treffer 10 bis 12 von 51

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

weitere Mitgliedschaften:

 

  • Kommission für Archäologische Landesforschung in Hessen e. V. (KAL)
  • Archäologische Gesellschaft in Hessen e. V.
  • Gesellschaft für Archäologie in Bayern e. V.
  • West- und Süddeutscher Verband für Altertumsforschung e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (DGUF)
  • International Society for Archaeological Prospection (ISAP)
  • Schweizerische Gesellschaft für Ur- Frühgeschichte (SGUF)
  • Gesellschaft für Naturwissenschaftliche Archäologie Archaeometrie (GNAA)


Die Posselt & Zickgraf Prospektionen GbR ist Mitglied im Bundesverband freiberuflicher Kulturwissenschaftler und erfüllt die strengen Aufnahmekriterien des Geschäftsbereiches Archäologie.
   Sitemap      Impressum      Disclaimer      Links      PZP Denkmal + Landschaft