PZP-InfoKonzepteTechnikProjekteDownloadKontakt
Arch. ProspektionDienstleistungenMitarbeiter
Deutsch
 
< Vorheriger Artikel
21.11.2016 16:20 Alter: 218 days
Kategorie: kurz vorgestellt

Wiedergefunden - Kirche am Gründungsort des Klosters Haina - Geophysikalische Prospektion auf der Aulesburg in der Hessen Archäologie 2015


In der Mitte des 12. Jahrhunderts gründete Graf Poppo I. von Reichenbach-Ziegenhain das Kloster Aulesburg. Die Gründung schlug aber fehl, ebenso drei weitere Versuche, hier ein Kloster einzurichten. Erst die fünfte Gründung mit Zisterziensermönchen aus Altenberg erwies sich als dauerhaft, wurde aber 1215 nach Haina verlegt, wo sie als Kloster Haina zu einem der bedeutendsten Zisterzienserklöster Hessens wurde.

In einem Beitrag in der neuen Publikation „hessenARCHÄOLOGIE“ lässt sich die spannende Erforschung des Gründungsortes des Klosters Haina verfolgen. Besonders eindrucksvoll sind die Ergebnisse der geophysikalischen Prospektion, die unter anderem zur Entdeckung eines Kirchengrundrisses auf der Aulesburg führten.

Die hervorragenden Ergebnisse und deren fundierte Darstellung wäre nicht möglich gewesen ohne das Engagement aller Beteiligten. Besonders danken möchten wir Herrn Manfred Albus von der Stiftungsforsten Kloster Haina und seinen unermüdlichen Mitarbeitern sowie Herrn Dr. Klaus Sippel von der hessenARCHÄOLOGIE im Landesamt für Denkmalpflege in Marburg.

N. Buthmann / K. Sippel, Neue Erkenntnisse zur Aulesburg bei Haina (Kloster)-Löhlbach. Nachweis einer Kirche am Gründungsort des Klosters Haina, Lkr. Waldeck-Frankenberg. hessenArchäologie 2015, 143-148.

Landesamt für Denkmalpflege Hessen (Hrsg.), hessenARCHÄOLOGIE 2015. Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie in Hessen. ISBN: 9783806234039


   Sitemap      Impressum      Disclaimer      Links      PZP Denkmal + Landschaft