PZP-InfoKonzepteTechnikProjekteDownloadKontakt
Arch. ProspektionDienstleistungenMitarbeiter
Deutsch
 
< Vorheriger Artikel
01.11.2014 13:50 Alter: 3 yrs
Kategorie: kurz vorgestellt

Römische Siedler am Rhein Magnetometer- und Bodenradarprospektion im vicus Tasgetium, Eschenz, Kanton Thurgau, Schweiz


Die Ausgrabung des römischen Bades in 1874/75 war eine der ersten ausgedehnteren archäologischen Untersuchungen in Eschenz. Die dabei entdeckten Inschriften ermöglichten die Ansprache der römischen Siedlung als vicus Tasgetium. Die Ausgrabungsflächen und somit auch der Standort des Bades ließen sich jedoch nicht mehr genau lokalisieren. Das Bad konnte dann aber durch die im Jahre 2010 begonnene geophysikalische Prospektion identifiziert werden. Weitere kombinierte Untersuchungen mittels Magnetometer- und Bodenradarprospektion in den folgenden Jahren erbrachten umfassende Resultate zur Struktur und Bebauungsdichte des Vicus und führten zur Identifizierung eines Quartiers mit Töpferöfen.  

Unser besonderer Dank gilt den engagierten Helfer vor Ort und Frau Dr. Simone Benguerel und Herrn Thomas Keiser vom Amt für Archäologie des Kantons Thurgau für die Vorbereitung der Prospektionskampagnen und die sehr angenehme Zusammenarbeit.  

Zur Archäologie Tasgetiums siehe u.a. TASGETIVM I. Das römische Eschenz. Mit Beiträgen von: Simone Benguerel, Hansjörg Brem u.a. Archäologie im Thurgau 17 (2011).


   Sitemap      Impressum      Disclaimer      Links      PZP Denkmal + Landschaft