PZP-InfoKonzepteTechnikProjekteDownloadKontakt
Arch. ProspektionDienstleistungenMitarbeiter
Deutsch
 
< Vorheriger Artikel
22.11.2014 14:24 Alter: 3 yrs
Kategorie: kurz vorgestellt

Mit Spaten und Antenne ins Mittelalter Elisabethkirche und Deutschordensniederlassung in Marburg an der Lahn


Bereits vor dem Baubeginn der Elisabethkirche übernahm im Jahre 1234 der Deutsche Orden die Verwaltung des Franziskushospitals der heiligen Elisabeth. Im Umfeld der im Bau befindlichen Kirche entwickelte sich dann über mehrere Jahrhunderte die Ordensniederlassung mit zahlreichen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden. Im Rahmen der Umgestaltung des unmittelbaren Umfeldes der Elisabethkirche führte die hessenARCHÄOLOGIE seit 2006 intensive und sehr erfolgreiche archäologische Untersuchungen auf dem historischen Areal dieser Ordensniederlassung durch.

Siehe dazu:

-Ch. .Meiborg, Und nichts bleibt wie es war. – Archäologische Baurelikte im ehemaligen Deutschordensbezirk nordöstliche der Elisabethkirche in Marburg. Hessen Archäologie 2012, 181-186.

-Ch. .Meiborg, Archäologie an der Elisabethkirche. Führungsheft zu den Ausgrabungen 2006 2009 und2011/12 im Bereich der Deutschordensniederlassung in Marburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf Archäologische Denkmäler in Hessen Heft 175 (Wiesbaden 2014).  

Wir freuen uns, dass wir durch den Einsatz des Bodenradars einen kleinen Beitrag zur Erforschung dieses Platzes liefern durften und danken unserem Auftraggeber, der hessenARCHÄOLOGIE im Landesamt für Denkmalpflege Hessen in Marburg, für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.


   Sitemap      Impressum      Disclaimer      Links      PZP Denkmal + Landschaft